Forum

Tauscht euch direkt über das Forum hier aus. Stellt Fragen, habt Ideen, Anregungen und Wünsche.      Hinweis: Bitte nennt nicht eure Ausbildungsbetriebe, wenn ihr über sie sprecht, achtet bitte datenschutzrechtliche Grundlagen.
Viel Spaß

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • ich bins (Freitag, 17. Februar 2017 19:22)

    Wegen das mit der Schutzausrichtung. Bei den Lehrlingen bei uns ist das so, das die das alles von der Firma bekommen, was sie wirklich brauchen. Bei den Arbeitern ist das so, das sie einen festen Betrag im Monat extra auf das Konto oder Lohnzettel bekommen. Ich glaube es sind 45,-€ im Monat. Jeder muss dann zusehen das er PSA hat und wenn er das Geld nict braucht, dann hat er es so. Aber man muss immer die richtige PSA dabei haben.

  • Azubi (Mittwoch, 08. Februar 2017 10:33)

    In meiner Ausbildungsfirma ist das so: Es gibt ein Lager für PSA, da ist alles drin. Man muss zum Platzwart gehen wenn man was braucht. Der gibt es einem aus dem Lager und schreibt auf, was man bekommen hat und man unterschreibt dafür. Und wenn man wieder was braucht, dann muss man das alte vorzeigen und bekommt es dann neu. Wenn man alte PSA nicht vorzeigen kann, dann hat man Pech. und dann muss man es sich halt selber mal kaufen oder man hört sich eine Standpauke vom Platzwart an.

  • Pierre (Samstag, 28. Januar 2017 11:59)

    Servus
    bei uns ist das mit der PSA und alles nicht richtig geklärt. Mal bekommt man was, mal nicht mal altes, mal neues und so. Jedenfalls wäre es doch gut wenn das mal klar aufgechrieben were. Dann wär es klar und es gäb weniger Streit drum.

  • Kevin (Sonntag, 22. Januar 2017 13:18)

    Da wo ich lerne in der Firma (Name habe ich rausgenommen) bekommen wir alle Kleidung doppelt zum wechseln die wir brauchen. wir können auch die Kleidung am Freitag Feierabend abgeben zum Waschen und bekommen die dann am Montag wieder. Die Kleidung ist bei allen gleich in der Farbe und mit Firmenaufdruck und Namen darauf. Man muss die Kleidung nicht tragen wenn man nicht will man kann auch anders sich anziehen aber dann muss man es selbst bezahlen und waschen und alles und man darf so oder so morgens nie mit dreckiger Kleidung kommen.
    es grüsst euch der Kevin

  • K.B. (Sonntag, 22. Januar 2017 10:58)

    Hallo Pirmin, dann bin ich mal gespannt darauf, was du zum Thema PSA hier schreiben wirst. Hast du schon kontroverse Mails bekommen ? Ich schau die Tage mal wieder rein.
    K.B.

  • Kristin (Samstag, 21. Januar 2017 09:32)

    Servus. Ich muss fast alle Kleidung selber kaufen. Ich bekomme nur Schuhe S3 und normale Handschuhe, Gehörschutz und wenn ich mal mit der Kettensäge was arbeiten soll, dann auch eine Schnittschutzhose und Helm mit allem. Alles andere muss ich selber kaufen. Der jun.Chef sagt ich bekäme das Geld von der Steuer wieder.

  • Ihr Name (Freitag, 20. Januar 2017 20:00)

    Hallo MüBe. Du hast ja bei FB geschrieben das wir mal was zu Winterkleidung oder so schreiben sollen. Bei uns hat jeder eine bestimmte Jahressumme die er gegen die Vorlage einer Quittung erstattet bekommt. Wenn ich mir eine Regenjacke oder neue Arbeitsschuhe kaufe, bekomm ich das Geld zurück, aber nicht mehr als 350,-€ im Jahr. Wenn ich das ausgegeben habe und dann doch noch was brauche, dann muss ich es aus meiner Tasche zahlen.

  • J. (Donnerstag, 19. Januar 2017 20:43)

    Hi hier ist Jonas. Jetzt wo das so kalt ist und wir aber noch viele Sachen zum Arbeiten haben kam letzte Woche der Chef und hat uns allen eine dicke Wattejacke geschenkt und Winterarbeitsschuhe und dicke Handschuhe. Fand ich korrekt.

  • Supazubi (Sonntag, 29. Mai 2016 09:16)

    Moin !
    Ich hab jetzt in der letzten Woche unsere neuen 3 Azubis durch die Firma geführt. Also nicht nur durch de Räume und Hallen sondern auch über die Baustellen und habe habe den neuen Azubis auch die
    Kollegen vorgestellt. Dann habe ich noch das wichtigste über die Ausbildung erzählt. Also wie das so mit der Berufsschule ist und den Ü-Kursen und Berichtsheft usw. Mir hat das echt Spaß gemacht, war
    aber auch echt anstregend

  • Michel (Freitag, 06. Mai 2016 17:30)

    2 mal im Jahren machen wir bei uns in der Firma "Vertauschte Rollen". Man kann sich dann die Tätigkeit eines anderen Kollegen aussuchen, also nur die Azubis meine ich, und dann den seinen Job machen.
    Ich habe mir einmal den Job von unserem Einkäufer ausgesucht, einmal von unserer Finanzbuchalter Frau und einmal von unserem Maschinisten. Es ist aber dann auch so, dass die, deren Job man macht,
    dann bei einem dabei sind. So kann man sehr viel kennen lernen, was noch so drum herum passiert, was man sonst nicht mitbekommt. Und es lockert einfach auch mal auf. Andere Sachen machen wir in
    unserem Betrieb zwar auch, aber dies hier wollte ich mal schreiben, weil das noch keiner genannt hat glaube ich. Allen einen schönen warmen Mai.
    Gruß Michel

  • Marcc (Sonntag, 24. April 2016 09:21)

    Ich wollte einfach mal sagen dass ich mich von meinem Chef voll angenommen fühle. Ich habe ihn in unsrer Schule kennengelernt meine Praktikums da gemacht und auch mal in den Ferien gejobbt und jetzt
    mach ich meine Ausbildung da.
    Marcc

  • Danea (Sonntag, 17. April 2016 14:17)

    Hallo hier ist Danea, ich muss gar kein Ausbildungsplan eintragen, das macht mein Ausbilder für mich. Er sagt, dass das nicht die Aufgabe von den Azubis ist, sondern von den Ausbildern, weil die auch
    die Ausbildung ja schließlich planen und also auch die Kontrolle machen. Was ich aber in meiner Ausbildungszeit richtig gut finde ist, dass ich insgesamt 12 Bescheinigungen bekomme. Ungefair alle 3
    Monate eine. Da steht dann immer drauf, wofür ich das Zertifikat bekommen hab. Jetzt habe ich schon 7 . Für kleine Maschinenkenntnisse, für die großen Maschinen auch schon, für Pflanzung von Gehölze
    und Stauden und auch für Pflanzenschutz usw. Ich finde es gut, weil ich jedes mal merke, dass ich immer näher an mein Ausbildungsende komme.
    Eure Danea

  • Chem Özul (Dienstag, 12. April 2016 20:28)

    Ich bin der erste und auch der einzige Lehrling in der Firma. Mein Ausbilder ist auch grade mit der Meisterschule fertig. Er macht das immer so das wir uns alle 3 Monate zusammen hinsetzen und dann
    genau den Ausbildungsplan durchgehen und dann sehen welche nächsten Lerneinheiten anstehen . Die anderen in der Berufsschule haben echt Schwierigkeiten alles in ihren Ausbildungsplan einzutragen. Ich
    nicht. Ich könnte fast schon im Voraus eintragen. Ich finde das gut, weil man immer sieht was an schon mal gemacht hat und was man demnächst macht.

  • Kiebitzreihe (Sonntag, 10. April 2016 19:18)

    Also wenn ich das Gefühl hab dass sich jemand für mich interessiert und auch mal was nachfragt wie es mir geht oder wies in der Schule war oder ob zuhause alles i.o. ist dann finde ich das klasse

  • Pussy der Bär (Dienstag, 05. April 2016 20:07)

    Ich hab heute meine erste Pflanzung ganz alleine gemacht. Bin mit dem Kombi hingefahren, pflanzen mach Plan verteilt, eingepflanzt und alles gemacht. danach Feierabend. Heftiges Gefühl.

  • Pirmin Müller-Bernhardt (Sonntag, 20. März 2016 13:01)

    Ich habe vor kurzem in dem Blog das Thema "Winterdienst" beschrieben, auch einen Links zur LWK NRW gelegt. Die heftigste Mail eines Betriebsinhabers will ich hier mal in Auszügen wiedergeben.


    „… das grenzt ja schon an Missachtung betrieblicher Gesetzmäßigkeiten, hier den Lehrlingen auch noch Rechtsberatungen zu geben, welche Rechte sie haben. Dass sie hier und auch scheinbar auf
    Internetseiten schreiben, dass Lehrlinge keinen Winterdienst machen müssen, ist eine Rechtsanmaßung und Nestbeschmutzerei …. Da sieht man mal wieder daß sie keinerlei betriebswirtschaftliche
    Ausbildung zu haben scheinen… das ist doch ganz klar daß man die Lehrlinge für solche Tätigkeiten braucht … wo kommen wir denn da hin, wenn alle Lehrlinge von ihnen aufgehetzt werden?...“

    Genau wegen solchen dementen Betriebsinhabern, die die Veränderung der Zeit nicht verstanden haben, pflege ich diese Seite.
    Einen schönen Gruß an dieser Stelle dem Verfasser der Mail: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Ich sage Ihnen schon mal Tschüß

  • Name (Samstag, 12. März 2016 09:05)

    Also meine gute Erfahrung passt du denen hier die zu Wochenanfang eine Arbeitsblatt oder so gekommen. Ich habe jetzt seit Sommer einen anderen Ausbilder und der fragt mich jeden Montag "Was willst du
    diese Woche lernen?" Erst kam ich gar nicht auf die Frage klar aber jetzt weiß ich das er das ernst meint und ich mir genau überlegen soll was ich auf der Baustelle lernen will. Ich kann mir dann die
    Arbeit aussuchen aber es muss auch was sein was ich noch nicht richtig kann.

  • Maxim. (Dienstag, 08. März 2016 19:57)

    Eine Idee zum weiter denken. Da wo ich lerne, machen wir alle 1 mal im Monat eine Besprechung wo dann alles miteinander abgesprochen wird. Dann kommt auch dran, was bei der Ausbildung von uns
    angesagt ist. Ich finds gut weil man dann auch sieht das die Ausbildung ernst genommen wird.

  • Konny (Sonntag, 14. Februar 2016 18:12)

    Hier ist Konny
    Ich finds gut wenn sich jemand Zeit für mich nimmt.

  • Isabella (Montag, 08. Februar 2016 19:21)

    Bei uns ist das auch so. Bei schlechtem Wetter sind wir im Mannschaftsraum und machen am Notebook unsere Aufgaben. Manchmal auch Übungen im alten Gewächshaus. Manchmal auch Arbeiten in der
    Maschinenhalle an den Fahrzeugen.

  • MüBe (Sonntag, 07. Februar 2016 11:41)

    Hey "KoppinnenNacken": Ich fände es auch gut und eigentlich selbstverständlich, wenn ausbildende Betriebe sich stetig hinterfragen, nach neuen Methoden suchen und sich in ihrer Ausbildungstätigkeit
    individuell auf de jeweiligen Azubi einstellen. Dabei darf man sicher auch mal in andere Betrieb schauen, wie die so Ausbilden und sich Anregungen für die eigene Ausbildung holen. Dennoch passt nicht
    jede Idee in jeden Betrieb, sei sie auch noch so gut. Die Idee muss in dem Betrieb umsetzbar sein... "es muss halt passen". Von daher stimme ich mit dir überein, dass jeder Betrieb ruhig mal hier in
    eure Ideen schauen sollte und sich inspirieren lassen sollte. Ob es dann immer umsetzbar ist, steht auf einem anderen Blatt.

  • KoppinnenNacken (Samstag, 06. Februar 2016 09:32)

    Ich hätt mal ne andre Idee Also ich les hier die ganzen Posts und denk dann immer -das könnte doch unsre Firma auch machen- aber nix passirt Wie wärs wenn jede Firma wenn sie ausbildn will mal solche
    Gedanken machen muss?

  • MüBe (Dienstag, 02. Februar 2016 11:57)

    @ Gast vom 30.01.
    Ich habe deinen Namen verändert und in "Gast" umgeschrieben. Ich dulde hier keine Menschen verachtenden Namen, Kommentare oder Beiträge. Deine Idee / Erfahrung lass ich jedoch gerne stehen.

  • Gast (Samstag, 30. Januar 2016 18:46)

    jetzt da wo wo ich den Führerschein hab krieg ich auch immer mal wieder eine kleine Baustelle. Das finde ich korekt auch wenn manchmal das ganz schön stress ist

  • M.F. (Montag, 25. Januar 2016 18:49)

    das ist gerade so dass wir auf dem Hof viel machen. Von Maschinen pflegen und Lager aufräumen und auch Imventur. Da lernt man viel, das glaubt man erst gar nicht.

  • Gast (Sonntag, 17. Januar 2016 10:11)

    Abwechslung ist wichtig und das man den Anfang und das Ende sieht

  • D.J. (Sonntag, 03. Januar 2016 16:10)

    In der Firma wo ich meine Ausbildung mache ist jetzt seit Weihnachten die Baustellen zu. wir machen erst frühestens Mitte Februar wieder auf.
    Ich bin jetzt ab morgen dann im Büro und lerne die Firma von der Seite kennen. Bin schon sehr neugierig darauf.

  • MüBe (Freitag, 25. Dezember 2015 18:11)

    @ Jens, ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten. Bei so einem Chef wirst du sicher auch eine gute Ausbildung haben. ... Toll

  • Jens St. (Donnerstag, 24. Dezember 2015 09:44)

    Gleich bin ich auf dem Weg zu meinem Chef. Er hat mich zu seiner Familienweihnachtsfeier eingeladen weil ich keine richtige Familie hab wo ich weihnachten feiern könnte. Is zwar jetzt ein komisches
    Gefühl aber freuen tue ich mich auch. Euch wünsche ich auch schöne Weihnachtstage. Gruss Jens

  • Gast (Samstag, 19. Dezember 2015 07:54)

    Wegen sozialer Beziehungen. Wir hatten jetzt auch weihnatsfeier mit Einladung von kunden und wir Azubis durften die kunden durch unseren schaugarten führen und alles erklären. war schon witzig und
    die kunden haben uns auch gelobt weil wir viele pflanzen und so kannten

  • Chris (Samstag, 12. Dezember 2015 16:45)

    Ich finds gut wenn alles pünktlich ist. Pünktlich Feierabend pünktlich Geld pünktlich Infos kriegen. Von mir erwatet man ja auch immer pünktlichkeit

  • MüBe (Donnerstag, 10. Dezember 2015 13:57)

    Hallo Tash, das ist doch ein super Potential, was du da hast. Also ich kann kein Arabisch. Nutze deinen Vorteil und deine Fähigkeiten. das kann nicht jeder. Viel Spaß beim Dolmetschen

  • MüBe (Donnerstag, 10. Dezember 2015 12:42)

    Hallo Hyper Azubi, das ist sehr wohl was für die Ausbildung. Schau doch einmal in deinen betrieblichen Ausbildungsplan unter dem Punkt: 1.3. Mitgestalten von sozialer Beziehungen. das passt da sehr
    gut hin. Weiterhin viel Spaß bei der Ausbildung

  • HyperAzubi (Samstag, 05. Dezember 2015 10:49)

    Wir Azubis sollten für den Weihnachtsbaum auf dem Hof was kreatives überlegen. Wir haben Fotos von den Kollegen gemacht und in den Baum gehängt. Is jetzt nix für Ausbildung, aber Spass hats gemacht.

  • Finny (Samstag, 28. November 2015 12:20)

    Ich habe neben meiner Arbeitszeit noch genug Zeit für meinen Sport. Und der Firmeninhaber nimmt auch Rücksicht darauf, wegen Überstunden und so. Das finde supi.
    Finny

  • Tash (Donnerstag, 19. November 2015 17:45)

    Also ich bin Muslime und kann auch Arabisch. Der Personalmitarbeiter hatte mich dazu gefragt ob ich einen Arabisch sprechenen Praktikanten der Flüchtet ist in seinem Praktikum zu führen. Ich habe
    jetzt versucht in den 2 Wochen ihm alles auf Arabisch zu erklären. War nicht einfach aber hat Spaß gemacht und wenns geht und erlaubt ist soll er auch bei uns arbeiten können.

  • Ein Minion (Montag, 02. November 2015 16:21)

    Also dann schreibe ich auch mal was. Ich bin neulich mit einem anderen Azubi auf einem Vortrag über den Beruf in einer Schule gewesen. Wir haben alles vorbereitet und auch geübt. Ich hatte zwar
    Lampen Fieber aber es hat auch Spaß gemacht.

  • Jörn (Mittwoch, 21. Oktober 2015 19:55)

    Also ich bin erst im ersten und ich weiss noch nicht wie das alles wird. warscheinlich kann ich hier auch nicht richtig mitreden weils ich noch neu bin. ich finde das aber gut das ich am ersten tag
    eine kleines Heftchen bekommen habe in dem alles wichtig über die Firma drin stand. auch kleine Steckbriefe von den kollegen mit dem was sie so machen und wo so ihre stärken sind. auch von denen
    Mitarbeitern im Büro. und dann noch so wichtige rgeln drin. also mir hat das geholfen, weil ich mich zum anfang nicht richtig getraut hab was zu fragen. und da in dem Heftchen stand dann alles
    wichtige drin.
    LG Jörn

  • Boris L. (Samstag, 17. Oktober 2015 19:52)

    Guten Tag Herr Müller-Bernhard, ich beobachte Ihre Seite nun schon ein paar Monaten und wollte Ihnen zunächst meinen Respekt für so viel Einsatz entgegenbringen. Ich bin nun kein Auszubildender mehr,
    aber auch noch kein Ausbilder. Meine Meisterschule steht aber im kommenden Jahr an und dann werde ich sicher im Bereich Ausbildung noch mehr machen. In unserer Firma wird Ausbildung nun Stück für
    Stück hochwertiger. Dies bekommen wir dadurch hin, dass wir in dem täglichen - wöchentlichen - monatlichen und jährlichen Rhythmus Rituale pflegen. Rituale scheinen Sicherheit und Akzeptanz zu
    bringen. Strukturen werden dadurch gefördert und Abläufe in der Ausbildung werden selbstverständlicher. Damit machen wir richtig gute Erfahrungen. Und vor allem schaffen wir dadurch, dass Ausbildung
    in der gesamten Belegschaft immer wichtiger wird. Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe.
    Landschaftsgärtnerische und kollegiale Grüße
    Boris L.

  • Der Jupp (Samstag, 12. September 2015 12:12)

    Ich hab jetzt nicht alles hier gelesen nur so durcheinander geblättert deshalb weiss ich auch nicht ob es schon genannt wurde aber ich schlage jetzt einfach mal vor dass man mal den
    berufsschulunterricht richtig abspeckt. da ist so viel dabei was man nicht braucht.
    lg Jupp

  • Burner (Donnerstag, 03. September 2015 20:21)

    Also ich fände das echt fett, wenn man das bei in meiner Ausbildung so machen könnte oder auch gemacht hätte. Bei uns gibt’s verschiedene Bereiche
    Beregnung und Beleuchtung
    Neubau Steinarbeiten
    Pflegearbeiten und Pflanzung
    Baumpflege
    Holzarbeiten dann noch
    Wasserbau und Deich. Ich hätts fet gefunden wenn ich im 1.Jahr immer 2 Monate in einem Bereich gewesen wäre und dann im 2.Jahr dann mir meinen Lieblingsbereich aussuchen dürfte. Dann hätte man alles
    kenneneglernt und viel auf der Pfanne. Und dann im 2. Und 3. Hätte man seine Stärke ausgebaut.
    Leider ist es aber nicht so. Es ist eher so das mann am Freitag noch nicht weis was am Montag ist und mal da und mal da ist und man manchmal den Eindruck hat dass man dahingesteckt wird wo noch Platz
    ist oder wo noch scheissarbeit ist, die keiner machen will oder so. Das hätt ich jetzt aber nicht schreiben sollen oder? Scheiss was drauf. Is ja so

  • Gerd H. (Samstag, 29. August 2015 18:16)

    bei uns ist das so, dass von den 5 Vorarbeitern 3 jeweils 1 Azubi an der Seite haben. Der Azubi ist ganz schnell "die recht Hand" vom Vorarbeiter der sich dann auch um alles andere kümmert.

  • Auszubildener (Dienstag, 25. August 2015 20:52)

    moinsen , also ich fänd das glaub ich gut , wenn man in der Ausbildung viel mehr vom ersten tag an gesagt bekäme , wann was ist und wenn die Ausbildung vom ersten tag besser geplant ist.

  • Stempel (Montag, 10. August 2015 18:13)

    Hallo Pirmin, Hallo Gastazubi also ich weiß nicht was ein GaLaBau Simulator sein soll, aber ich habe sowas schon im Ende September 2014 hier eingetragen. Wir haben nämlich auf unserem Betriebsgelände
    ein Muster Hausgarten, der immer wieder umgestaltet und erneuert wird. Mit Vorkalkulation, Leistungsbeschreibung, Materialbestellung, Anlage und Abnahme. Wie eben im richtigen leben. Also ich denke
    dass ist schon ein Simulator.
    Gruß an alle
    Stempel

  • Gastazubi (Sonntag, 09. August 2015 17:43)

    vielleicht is es eine gute Idee. wär doch gut wenn jede Firma sowas wie einen simulartor hätte. ich weis zwar nich wie das gehen soll aber ich fände es gut

  • ich (Samstag, 08. August 2015 11:09)

    Hallo Pirmin (wir dürfen dich ja dutzen). Ich wollte mich nur mal bedanken für das gute Seminar am Do/Fr. Ich habe viel gelernt und viel wichtiges erfahren. das genau zu Anfang der Ausbildung. Das
    fand ich gut und man sollte so ein Seminar verpflichtend für alle machen, weil man dann mit viel weniger unklaren Fragen in die Ausbildung geht.

  • Lutz (Dienstag, 28. Juli 2015 18:29)

    Hallo an alle anderen Azubis und Ausbilder hier. Ich habe auch eine gute Idee die bisher glaub ich noch nicht genannt wurde. Ich habe sie noch nicht entdeckt. Und ich meine es ist eine gute Idee,
    wenn ich sage, dass es gut wäre, wenn es in jedem Ausbildungsjahrgang eine Azubi-Jahrgangsvertretung gäbe, die auch mit einigen rechten ausgestattet wäre. Die vielleicht auch in Bereichen wie
    z.Beispiel "Schlichtung vor der Landwirtschaftskammer" dabei sein dürfte oder vielleicht wenn Cups sind dann auch ein Jury Mitglied stellt oder bei der praktischen Prüfung in der Prüfungsgruppe dabei
    sein dürfen. Weil, eigentlich ist es ja unsere Ausbildung, aber viel Mitspracherecht haben wir ja leider nicht. Oder haben wir das doch und man sagt es uns nicht?
    Viele Grüße von Lutz

  • Heini (Samstag, 18. Juli 2015 20:14)

    ich finds gut wenn ich auf der Baustelle nicht gehetzt werde sondern zeit bekomme und auch mal nen fehler machen darf

  • Dennis (Montag, 13. Juli 2015 16:34)

    Also ich mag mein Ausbilder = Boss. Und zwar deshalb, weil er auf einer Seite streng ist und viel erwartet aber auch auf der anderen Seite Verständnis hat, wenn es mir mal schlecht geht. Ich habe
    einen kranken Vater und unterstütze meine Mutter dabei für ihn zu sorgen. Manchmal kann ich dann nicht zur Arbeit. Mein Chef sagt dann "lerne zuhause". Ich weiß was er damit meint.

  • cooler Typ (Sonntag, 12. Juli 2015 09:50)

    So , der Umzug ist fertig. Ich hab jetzt meine eigene Wohnung und mit Ausbildung hat es deshalb zu tun, weil ich den Transporter nehmen durfte um die Möbel weg zu kriegen.

Besuche mich auf facebook


https://www.facebook.com/ausbilder.muebe